Cartagena, Granada, Malaga

Cartagena, Granada und Malaga 17. – 30.11.2016

Cartagena 17. – 19.11.2011

Es geht weiter Richtung Conil, wo wir ja Anfang Dezember zum house-sitten verabredet sind 🙂 Auf dem Weg von Barcelona fahren wir weiter über Valencia nach Cartagena. Wir wären gern noch für ein paar Tage in Velancia geblieben, aber die Campingplätze sind uns definitiv zu teuer und in der näheren Umgebung gibt es hier auch nichts. Dennoch können wir Valencia wirklich jedem empfehlen. Für uns – im Vergleich zu Barcelona – die schönere Stadt. Heute halten wir aber in Cartagena. Hier finden wir einen günstigen Camping-Platz und außerdem waren wir hier – im Gegensatz zu Valencia – noch nicht. Wir erkunden die schöne und übersichtliche Innenstadt, den Hafen und fahren in den nächsten Tagen auch an die nahe gelegenen Strände – mal wieder zum baden – und diesmal geht auch Ela mit.

 

 

Granada 19. – 22.11.

Nach Cartagena geht es weiter nach Alhama de Granada. Das liegt ganz in der Nähe von Granada, oben in den Bergen. Hier soll es schöne heiße Quellen zum Baden geben – und genau dort wollen wir auch hin. Das Wetter ist in letzter Zeit immer noch halbwegs warm, aber recht windig. Deshalb wollen wir zu den heißen Quellen, um dort mal wieder ein schönes warmes Bad im freien zu nehmen. Die Fahrt hoch in die Berge geht mit unserem Willi hinten dran mehr als gemächig voran ging und das Wetter wird immer frostiger. Aber die schön abgelegene Gegend hier ist genau das Richtige für uns und die heißen Badequellen versprechen nicht zu viel. Wir probieren sie natürlich gleich am ersten Abend aus. In den nächsten Tagen machen wir dann noch einen Ausflug entlang der schönen Wanderwege durch die „Teufelsschlucht“. Ein Ausflug nach Granada und zur relativ bekannten Alhambra war natürlich auch noch drin.

 

 

Malaga 22. – 30.11.

Nach ein paar schönen Tagen im Hinterland geht es wieder an die Küste. Die nächste Station ist Malaga. Hier finden wir einen schönen Camping-Spot direkt am Strand. Wir lernen zudem ein deutsches Auswandererpaar kennen – das uns gleich mal mit ein paar neuen Filmen „versorgt“. Nach einer Stadtbesichtigung bleiben wir noch ein paar Tage länger hier am Strand.

Leave a Comment

Your email address will not be published. Required fields are marked *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>
*
*