Sizilien and Friends

Auf nach Catania

26.01.2018: Nach der ersten schönen Wochen in Bianco fahren wir heute nach Sizilien. Franze und Christian – unsere lieben Freunde aus Torgau – wollen 3 Wochen mit uns um die Insel reisen. Bereits 2015 sind die beiden mit uns 3 Wochen lang um die Südinsel Neuseelands gereist. Wir hatten damals eine tolle Zeit und freuen uns schon riesig auf die beiden. Dieses Mal haben sie ihre süße Tochter noch mit im Gepäck. Die wird in 3 Wochen 1 Jahr alt und wird uns in den kommenden Tagen schön auf Trapp halten =0) Wir freuen uns schon riesig auf die gemeinsame Zeit mit den Dreien und können so auch mal über einen längeren Zeitraum testen und beobachten, wie es sich mit dem Nachwuchs so lebt =0)

Wir sagen also erst mal Tschüss zu unserem Willi (wir fahren nur mit dem Auto rüber und werden auf Sizilien in verschiedenen Appartements und Häusern wohnen) und starten Richtung Sizilien. Von Villa San Giovanni, im Norden von Reggio Calabria, bringt uns eine Fähre nach Messina. Doch vorher halten wir noch in Pellaro, südlich von Reggio. Dort wollen wir unsere gerade erst gestern leer gewordene italienische Gasflasche wieder los werden. Da es in Pellaro eine Filiale von Ultragas gibt, können wir sie hier wieder abgeben. Erst wollen die Leute im Büro dort nur die Flasche annehmen, aber uns keine schriftliche Bestätigung für die Rückgabe geben (die Flaschen in Italien werden nur gegen Angabe der Steuernummer vergeben und damit registriert). Aber mit Ricos inzwischen fortgeschrittenen Italienisch-Kenntnissen und dem Hinweis, dass die Flasche auf unseren Freund Pino eingetragen ist, der ja bei der Guardia di Finanza (STEUERFAHNDUNG) arbeitet… Nach den Worten Guardia di Finanza brauchten wir nichts mehr sagen und alles ging dann auf einmal ganz schnell und unkompliziert – diese Italiener…

Wie auch immer… also Flasche abgegeben und dann ab nach Reggio Calabria. Bereits von hier aus können wir bis Sizilien rüber sehen und etwas weiter im Süden den Ätna erblicken, der heute mal ganz klar und ohne Wolken zu sehen ist. In Reggio besorgen wir in einem Bioladen noch ein paar Einkäufe für uns und unsere Freunde (Biowindeln, Haferflocken, jede Menge Körner uns Samen für unser Frühstück, …) und dann geht es rauf auf die Fähre. Eine einfache Fahrt kostet 40 € und Dauer ca. 30 Minuten, die Rückfahrt kostet irgendwie nur 38, warum auch immer…

Leave a Comment

Your email address will not be published.

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>