Saarbrücken

Deutschland-Tour, Teil 3 – Saarbrücken, 25.10 – 30.10.2016

Es geht langsam aber sicher Richtung Frankreich. Doch vorher wollen wir nach Saarbrücken fahren. Dort lebt seit vielen Jahren unsere liebe Uti. Kennen gelernt haben wir uns während des Studiums in Dresden. Nach einer langen Zeit in Leipzig ging ihr beruflicher Weg schließlich nach Saarbrücken. Mittlerweile hat sie Mann und Kind und nun ist es nach vielen Jahren an der Zeit, dass wir sie wieder sehen und ihren Ralf und den kleinen Phil kennen lernen.

 

Weltkulturerbe Völklinger Hütte

Auf dem Weg nach Saarbrücken machen wir noch einen Zwischenstop an der Völklinger Hütte. Uti hat uns da einen guten Tipp gegeben. Die Völklinger Hütte ist ein stillgelegtes Einsenwerk und heute eine Art riesiges Freiluft-Museum. Heute, am Dienstag Nachmittag können wir sogar kostenlos rein. Wir können hier gleich zwei Ausstellungen parallel machen. Zum Einen findet hier am Standort zur Zeit eine Ausstellung zum Thema Buddhismus statt. Zum Anderen kann man sich das alte Eisenwerk von Innen und Außen ansehen. Dazu absolvieren wir eine Art Entdeckungspfad, der uns an allen wichtigen Standpunkten der Hütte langführt. Parralel dazu gehen wir verschiedene Wegpunkte der Buddhismus-Ausstellung ab, die sich über das ganze Gelände verteilt. Als besonderes Highlight steigen wir auf die 30 Meter hohe!!! Aussichtsplattform am Hochofen. Beim Blick auf die Bauarbeiter, die am Schornstein nebenan gerade Feierabend machen und an ihrem Lastenaufzug rumturnen, wird uns schon beim zusehen schwindlig…

Wir schaffen es noch grade bis zur Schließzeit, den Rundgang zu beenden – hier könnte man locker den ganzen Tag verbringen.

 

 

Saarbrücken

Am Abend treffen wir dann bei Uti und Familie in Saarbrücken ein. Im Laufe der nächsten Tage haben wir dann endlich mal die Zeit, die vergangenen Jahre wieder „aufzuholen“. Es ist wirklich schön, wenn man sich nach so langer Zeit mal persönlich wieder sieht. Schließlich hat sich bei uns allen in den letzten Jahren viel verändert. Utis Mann Ralf und ihren süßen Phil haben wir schnell in unsere Herzen geschlossen. So verbringen wir die kommenden Tage mit Stadtbesichtigung, Familienausflügen und gemütlichen Familienabenden. Nebenbei planen wir unsere weitere Route durch Frankreich…

Am Sonntag verabschieden wir uns dann. Schließlich wollen wir auf dem Weg nach Südspanien (wir haben nur noch 6 Wochen) entspannt reisen.

Leave a Comment

Your email address will not be published. Required fields are marked *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>
*
*