Juli 2017 Arbeiten und Leben auf einem FKK-Campingplatz

Ela&Rico/ September 1, 2017

Am 30.06. endete unsere Reise nach Spanien, die wir im Oktober letzten Jahres angetreten hatten. Nach einer tollen Zeit “on the road” und beim House-Sitting in Conil de la Frontera sind wir jetzt wieder “zu Hause”. Wir verbringen den gesamten Juli bei den Waldteichfreunden in Moritzburg – einem FKK-Sport- und Campingverein. Hier dürfen wir gegen etwas Hilfe im Alltag kostenlos stehen. Nachdem wir unseren Stellplatz bezogen und uns mit den Verantwortlichen und der Umgebung vertraut gemacht hatten, konnten wir also endlich unsere lieben Freunde und die Familie wieder in unsere Arme schließen.

Unsere Unterstützung auf dem Campingplatz bestand darin, die Dusch- und Toilettenanlagen, von denen es hier wirklich reichlich gibt, sauber zu halten. Zudem sollte eine ehemalige Toilettenanlage saniert werden. Da wir beide alles zusammen machen, sind wir auch meist nach 1 oder 1,5 Stunden fertig gewesen. Zudem haben die Campingnachbarn es sehr geschätzt, dass wir uns um diese Themen kümmern. Das freut und motiviert Einen dann natürlich gleich noch mehr.

Mit den Verantwortlichen – allen voran Kerstin (Vorstandsvorsitzende), Jürgen (Geländewart und Hausmeister) und Petra (die gute Seele und Verwaltung) – und vielen Vereinsmitgliedern und Besuchern haben wir uns prima verstanden und neue Freunde gefunden.

Zudem ist die Anlage einfach wunderschön. Der Campingplatz liegt mitten im Wald!!! Das Rascheln der Bäume im Wind ist ein alltägliches Hintergrundgeräusch beim Einschlafen. Der See ist als Abkühlung wunderbar und das Nackt sein beim baden und sonnen ist einfach ein tolles Gefühl. Es gibt hier zudem unglaublich viele Sport- und Freizeitmöglichkeiten. Für Rico gibt’s hier sogar ein Klavier zum üben. Am liebsten haben wir uns auf dem Tennisplatz bewegt, dabei wird das ganze Equipment sogar vom Verein kostenfrei zur Verfügung gestellt. Auch das Essen am Kiosk können wir sehr empfehlen – günstig und gut. Nicht umsonst kommen häufig Gäste von umliegenden Campingplätzen zum Essen hier her…

Daher war der Abschied nicht leicht. Aber wir haben schon versprochen, dass wir nicht zum letzten Mal hier waren. Wir danken allen Waldteichfreunden sehr für Ihre Gastfreundschaft und die schöne Zeit, die wir letztendlich vor allem durch sie hier hatten.

Am 2. August siedelten wir dann – nur wenige Kilometer weiter – ins Bad Sonnenland um. Auf diesem Campingplatz dürfen wir ebenfalls kostenlos gegen etwas Unterstützung stehen. Wir hätten natürlich auch noch viel länger bei den Waldteichfreunden bleiben können, aber wir wollten das Prinzip der gegenseitigen Hilfe auch im Sonnenland vorstellen und erlebbar machen. Wie es uns dort so erging, erfährst du im nächsten Bericht.

Hier sind noch ein paar Bilder vom Waldteich:

Leave a Comment

Your email address will not be published.

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>