Catania

Ela&Rico/ February 26, 2018

Catania: Freitag bis Sonntag, 26.-28.01.18

Von Messina aus fahren wir unsere erste Station auf Sizilien an: Catania. Hier landen unsere Freunde auch mit dem Flieger. Franze hat hier in der Innenstadt eine Wohnung gemietet. Wir fahren schon mal hin, lassen uns von Piero, dem Vermieter, in alles einweisen und packen unsere Sachen aus dem Auto. Später holt Rico die Torgauer Bande vom Flughafen ab und schon beginnt der gemeinsame Sizilien-Urlaub…

Wir verbringen die nächsten beiden Tage damit, die Stadt zu erkunden. Catania ist mit knapp 300.000. Einwohnern nach Palermo die zweitgrößte der Insel, dem entsprechend wuselig geht es hier zu. Da wir direkt im Stadtzentrum wohnen, liegen die typischen Sehenswürdigkeiten der Stadt sozusagen vor unserer Tür. Alles andere wäre auch mit Stress ohne Ende verbunden. Mit dem Auto in der Stadt fahren ist alles andere als entspannt… Die Italiener sind ja bei uns für ihren hektischen und drängelnden Fahrstil bekannt. Nicht nur, dass Tempolimits generell nicht beachtet und weit überschritten werden (90-100 m/h in 50er Zonen sind hier Alltag), auch vor Zebrastreifen und Roten Ampeln macht hier keiner Halt… Und wenn ein anderes Auto angefahren wird… was soll’s… da wird einfach weiter gefahren!!! Und in Sizilien kommt uns das Ganze noch eine Nummer krasser vor. Da sind wir doch sehr froh, dass wir direkt an der Wohnung kostenlos parken und so alles zu Fuß erkunden können.

Am Domplatz gehen wir auch gleich mal in eine Pasticceria und führen Franze und Christian in unsere neue Kakao-Tradition ein. Ela probiert inzwischen in diesen Tag den Poncho aus, den sie von ihrer Mum bekommen hat. So langsam wächst das Bäuchlein über die Grenzen der „normalen Kleidungsstücke hinaus. Da ist so ein „Überwurf“ sehr nützlich.

Am Sonntag fahren wir in nahe gelegene Taormina. Am Strand machen wir einen längeren Stopp an der Isola Bella. Das Wetter ist traumhaft, nur das Wasser ist noch ein bissl kalt… Am Nachmittag fahren wir hoch ins Dorf und probieren uns im Restaurant durch diverse Pastaspezialitäten. Auf dem Rückweg zum Auto stellen wir fest, dass wir – als Einziges (nicht italienisches) Auto auf der Straße… – einen Strafzettel für Falschparken bekommen haben, 41€!!! Na ob wir den mit einem italienischen Kennzeichen auch bekommen hätten??? Fakt ist wohl, dass Strafen erst ab 40 € international geahndet werden… ein Schelm, wer böses dabei denkt. Immerhin werden einem, wenn man in den nächsten 14 Tagen bezahlt, knapp 33% erlassen… wie gütig!!!

Auf dem Rückweg nach Catania nehmen wir dann noch eine kleine Extrarunde durch die Berge. Wir holen für unsere Freunde noch das von ihnen zuvor georderte Mietauto in der Nähe des Flughafens ab und begeben uns wieder zurück zum Appartement. Rico und Christian machen am Abend noch einen Rundgang durch die Stadt, Christian will nämlich noch Farben für seine Graffiti-Projekte hier auf Sizilien organisieren. Unterwegs landen die beiden in einem Festtagsumzug. Die ganze Stadt scheint versammelt zu sein – mit Feuerwerk, Kostümen, viel Musik usw.Morgen geht unsere Reise weiter nach Pozzallo im Südosten der Insel.

 

Leave a Comment

Your email address will not be published.

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>