#9 – Woche in Bildern

Woche 9 – Laos und Vietnam

Woche9

 

1 – Montag, 09.12.2013

Office-Tag. Seit unserem Start in Pai gibt es kaum noch Zeit, unsere Erlebnisse auch aufzuschreiben. Irgendwann mussten wir also mal wieder einen Tag „opfern“. Da auch Weihnachten nicht mehr weit weg ist, konnten wir das gut mit dem Fertigstellen und Bestücken der Weihnachtspost für unsere Familien verknüfpen. Auf deren Ankunft zu Hause warten wir immer noch.

2 – Dienstag, 10.12.2013

Unsere erste und hoffentlich letzte Erfahrung mit einem Sleeping-Bus. Die 31 Stunden Busfahrt von Vientiane nach Hanoi ist allerdings wesentlich komfortabler, wenn Du liegen und schlafen kannst. Als Europäer sind uns die hinteren Plätze zugeteilt worden, damit die langen Jungs etwas mehr Platz für Ihre Füße haben. Breit darfst Du aber auch nicht sein…das könnte bei den Einer-Reihen etwas unangenehm werden.

3 – Mittwoch, 11.12.2013

Gegen 19:00 Uhr sind wir dann endlich in Hanoi angekommen und wurden gleich durch einen herrlich kitschigen asiatischen Weihnachtsbaum begrüßt. Nachdem sich unser Bus an der Grenze kurzzeitig ohne uns verflüchtigt hatte und wir ein paar Minuten des Schreckens überstehen mussten war es eine Wohltat, in unserem wirklich schönen Hostel anzukommen.

4 – Donnerstag, 12.12.2013

Auf Erkundungstour durch Hanoi haben Rico und Robert gleich Ihre Vietnamtauglichkeit getestet und wurden für geeignet befunden. Das Foto beweist Alles. Nur mit der neuen Millionenwährung müssen wir uns erst anfreunden. Vor allem die 20.000 und 500.000 Dong-Scheine sehen sich zum Verwechseln ähnlich. So hätten wir für das Foto und ein bisschen Ananas fast 1 Million bezahlt!!! Zum Glück haben wir unser Missgeschick noch rechtzeitig bemerkt. (1 € = ca. 30.000 VND)

5 – Freitag, 13.12.2013

Kulurtag in Hanoi – nur der Prosecco hat gefehlt. Ho-Chi-Minh ist in dieser Stadt allgegenwärtig. Es ist sehr interessant in seine Vergangenheit einzutauchen und etwas mehr als nur eine Ahnung von den Geschehnissen zu bekommen. Hier waren wir vor dem Ho-Chi-Minh-Mausoleum. Den Eingang dazu haben wir leider erst gefunden, als es schon zu spät war. Aber laut „Augenzeugen-berichten“ ist es doch eher merkwürdig als sehenswert eine mumifizierte Leiche zu betrachten.

6 – Samstag, 14.12.2013

Willkommen CatBa-Island. Wir haben uns gegen eine typische Touristentour entschieden und sind auf eigenen Faust in die Halong Bay gefahren. Leider begrüßt uns die Insel schon auf der Fähre mit Regen.

7 – Sonntag, 15.12.2013

Wir harren aus und hoffen auf besseres Wetter. Leider ist es auch mit 18 Grad tagsüber/ 14 Grad nachts ganz schön kalt. So das Anke auf Ihren Superschlafsack zurückgreifen musste. So wurde unsere Raupe Nimmersatt geboren.

Leave a Comment

Your email address will not be published. Required fields are marked *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>
*
*