#8 – Woche in Bildern

Ela&Rico/ December 12, 2013

Woche 8 – Laos

woche8.2

1 – Montag, 02.12.2013

Wir (mit Anke, Robert, Isobel, Sean und Leo aus Frankreich – durch ihn sind wir zu unserem neuen Guesthouse gekommen) haben uns Fahrräder ausgeliehen uns sind zu den Tad Sae Wasserfällen (ca. 15 km von Luangprabang entfernt) gefahren. Unglaublich, was die Natur hervorbringt! Über ein Boot gelangt man zu den Fällen und kann dort baden, per Kabelzug zwischen den Baumgipfeln durch das Gelände gleiten, Elefanten reiten und baden oder einfach nur am Fluss entlang laufen und die Gegend erkunden. Eine kleine Höhle gibt’s auch zu entdecken, wenn man sie irgendwann mal findet…

2 – Dienstag, 03.12.2013

Noch mehr Wasserfälle… Die 36 km von LuangPrabang entfernten KuangSi Wasserfälle sind noch bekannter als die TadSae Fälle von gestern. Wir haben uns ein TukTuk (Taxi) gemietet und die Anlage mit ihren vielen Pools besucht. Hier gibt’s auch eine Tierstation mit kleinen asiatischen Braunbären – für uns das eigentliche Highlight des Tages, wie die so total relaxt in ihren Hängematten oder Autoreifen abhängen.

3 – Mittwoch, 04.12.2013

Cola und Tabletten, das braucht ein kranker Magen. Rico hat es in der Nacht erwischt… schlechtes Essen, ein Virus… wir wissen es nicht genau. Jedenfalls hat fast unsere ganze Gruppe den Tag im Bett verbracht…

4 – Donnerstag, 05.12.2013

Immer noch etwas angeschlagen von dem Virus haben wir heute nur einen kleinen Rundgang gemacht und sind abends noch in einem kleinen Buchladen eingefallen, der abends Filmabende bei chilliger Wohnzimmerathmosphäre anbietet. Wir haben uns „Searching for Suggerman“ angesehn. Sehr zu empfehlen.

5 – Freitag, 06.12.2013

Unser letzter Tag in LuangPrabang. Nachdem wir uns alle allmählich erholt hatten, haben wir heut Bus-Tickets nach VangVieng gekauft. Das soll in der Vergangenheit mal die absolute Party-Hochburg mitten im Nichts gewesen sein. Wir kurieren alle noch unsere Beschwerden von der Magen-Darm-Geschichte aus, die zur Zeit hier kursiert und genießen in Ruhe den Sonnenuntergang (ohne Manu, die bewacht lieber das Klo).

6 – Samstag, 07.12.2013

Auf geht’s nach VangVieng. Bis wir dort ankommen, müssen wir allerdings mal wieder eine lange, kurvenreiche, den Magen an seine Belastungsgrenzen führende Fahrt über uns ergehen lassen. Der Fahrer fährt wie ein Henker und auch der Anblick eines auf der Seite liegen gebliebenen Trucks ändert seine Fahrweise nicht. Dafür entlohnt der tolle Ausblick auf die Natur in Laos aus den tief getönten Scheiben unseres Kleinbusses.

7 – Sonntag, 08.12.2013

An unserem ersten Tag in der ehemaligen Backpacker-Hochburg Vangvieng haben wir uns Roller besorgt und sind zur hier sehr bekannten Lagune an der Poukham Höhle gefahren. Die Straßen sind reudig aber die Fahrt lohnt sich. Eine echt coole Kulisse zum Baden, relaxen oder Beachen und eine riesige Höhle zum Erkunden gibt’s auch noch. Also, Stirnlampen auf und rein in die Höhle. Hier kann man sich echt verlaufen. Da wir allerdings nicht unbedingt perfekt zum Höhlenklettern ausgerüstet sind, machen wir eine kleinere Tour und finden uns am Ausgang auch alle wieder.

4 Comments

  1. Hallo Ihr Zwei,

    durch die ganzen Spamkommentare ist Eures leider etwas untergegangen. Aber jetzt. 🙂 Lieben Dank Euch. Wir hoffen Ihr hattet ein schönes Fest und jetzt rutscht gut rein.

    Viele Grüße an Alle aus Phnom Penh

  2. Hallo, ihr Weltenbummler. Nun endlich mal Grüsse von uns. Begeistert verfolgen wir eure Abenteuer und möchten auf diesen Weg ein schönes Weihnachtsfest in die Ferne zu euch senden !!! Bleibt gesund und erfolgreich bei euren Touren.

  3. Klaro…ein wertvolles Erinnerungsstück an ein tolles erlebnis mit tollen freunden;-)

  4. Das t-Shirt ist toll liebe Ela!!! 🙂

Leave a Comment

Your email address will not be published.

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>