#37 – Woche in Bildern

Ela&Rico/ July 3, 2014

Woche 37 – immer noch Familienleben in Broome

 

Woche37

1 – Montag, 23.06.14

Das Meisterstueck ist vollendet. Rico und Robin konnten heuten nach der Schule endllich das “neue” Fahrrad wieder zusammen bauen und zur ersten Testfahrt aufbrechen. Da mit Ela heute immer noch nicht so viel anzufangen ist und Sie sich noch etwas auskurieren muss, ist Rico froh ueber die Beschaeftigung.

2 – Dienstag, 24.06.14

Heute gehts wieder zum Zirkustraining. Waehrend Ela die Kids zu Hause versorgt, tobt sich Rico mit Mira aus. Heute werden Hebenfiguren ausprobiert, es geht an die, von der Decke haengenden, Tuecher und zum Schluss werden die Jonglagekuenste verbessert. Und das Alles, nachdem wir zusammen den gesamten Vormittag das Haus und vor allem die Terasse geputzt haben. Fleissig, fleissig.

3 – Mittwoch, 25.06.14

Schulauffuehrung. Heute Morgen sind Mira und Ihre Aelteste nach Perth abgeflogen, um die naechsten zwei Tage den baldigen Deutschlandaufenthalt von Luna vorzubereiten. Wir uebernehmen daher die Kinder und haben auch gleich volles Programm. Mit Enya und Robin machen wir uns auf den Weg zur Schulauffuehrung. Enya hat mit Ihrem Chor und mit Ihrer Klasse einen Auftritt im Programm und meistert das Lampenfieber prima.

4 – Donnerstag, 26.06.14

Das zeitige Aufstehen mit den Kindern tut uns mal wieder ganz gut. So koennen wir den Tag auch  nutzen. Am Nachmittag gehts wieder zum Legoclub. Ela ist diesmal mit dabei. Thema heute: Dinsosaurier. Wir sind beide so vertieft im Basteln, dass wir fast vergessen Enya von Ihrer Singstunde abzuholen.  Zum Glueck faellt es uns noch ein und mit etwas Verspaetung sammelt Rico Sie noch schnell ein. Die Lasagne und der Schokokuchen zum Abendessen haben dafuer gesorgt, dass dies auch ganz schnell vergessen war.

5 – Freitag, 27.06.14

Basteltag. Alle zusammen basteln wir ein Einmaleins-Memory-Spiel. Jeder hilft da, wo es ihm am meisten Spass macht. Robin kann sich kaum loesen, als es ums Abmessen, Berechnen, Zeichnen und Kleben der Teile und der Schachtel geht. Luna hilft begeistert beim Zeichnen der unterschiedlichen Bilder auf den Kaertchen und Enya stoest beim ausmalen dazu.  Natuerlich gab es auch gleich ein Testspiel. Und? Bestanden. Lerneffekt funktioniert

6 – Samstag, 28.06.14

Gestern hat in Broome die NAIDOC Woche angefangen. Eine Woche in der die Aboriginekultur gefeiert wird. Aus diesem Anlass koennen wir am Abend zu einem kleinen Familienkonzert an der Uni gehen. Wir sehen Taenze und hoeren Livebands. Zum Schluss fuellt sich auf die letzten Minuten noch die Tanzflaeche und wir  mittendrin.

7 – Sonntag, 29.06.14

Mal wieder ist Sonntag der schoenste Tag der Woche. Wir machen einen Ausflug mit gefuelltem Picknickkorb an den Strand. Wir lassen Drachen steigen, spielen Boule, die Kids zeigen uns Cricket und wie man am besten die Duenen runter springt und rutscht. Zum Schluss werden wir auch noch mit einem absolut wunderschoenen Sonnenuntergang belohnt. Als ob der Himmel glueht. Unbeschreiblich.

 

 

 

2 Comments

  1. Hallo Ines,

    viElen dank! Ich hab mich ja riesig gefreut! Wir haben uns so lange nicht gesehen. Wir hoffen es geht euch gut…klingt ja sehr danach! Bei uns ist auch alles prima und ja du hast recht es ist eine wahnsinnig tolle Erfahrung! Wir gebießen jeden Moment! Dann grüß mal Alle ganz lieb und wirfreuen uns von euch wieder zu hören:-D
    ela und Rico

  2. Hallo Manuela und Rico,
    hier ist Ines, eine ehemalige Arbeitskollegin aus der Praxis Deiner Mutti, Manuela.
    Letzte Woche erfuhr ich durch Silke, dass Ihr Euch auf eine Weltreise gemacht habt und davon im Net berichtet.
    Manuela, – was ich bis jetzt lesen und sehen konnte; – ich bin begeistert. Ich freue mich so für Euch und kann Euch nur bestärken!!
    Diese Weltreise wird Euch für immer positiv prägen – davon bin ich überzeugt. Packt diese jetzige Freiheit weiter am Schopf, … klasse!!
    Und die Kinder … Nelly ist nun auch 30 Jahre, – und entdeckt noch mit ihrem Freund das “freie Leben” (eher sportlich). Kinder – die Zeit wird es zeigen!
    :–)

    Also dann Ihr Zwei. Bleibt neugierig, gesund und lebendig!
    Freue mich, weiteres von Euch zu hören!
    Ines aus Leipzig Mockau

Leave a Comment

Your email address will not be published.

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>