#21 – Woche in Bildern

Woche 21 – “Unsere kleine Farm” und Ihre Bewohner

Woche21

Bild 1

Das Emu. Es lebt in einem riesen großen Feld und wird regelmäßig mit Futter versorgt. Leider war das manchmal etwas problematisch, da es etwas agressiv wurde, wenn wir uns genähert haben. Bis uns Glennis erklärt hat, dass es wohl daran liegt, dass wir schwarze Sachen an hatten. In diesem Fall denkt es wir sind Konkurrenten und will uns “Angreifen”. Tipps falls Ihr mal das gleiche Problem habt oder auf freier Wildbahn auf ein Emus stößt (ha ha): Was anderes als Schwarz überwerfen, größer machen und laute Geräusche erzeugen.

Bild 2

Eines der Zwei Känguruhs in Ihrem Gehege. Nein es ist nicht üblich für jeden Aussi Känguruhs im Garten zu haben. Dies ist nur der Tierliebe von Glennis geschuldet, da Sie die kleinen Babykanguruhs ohne Mami einfach aufnehmen und großziehen musste.

Bild 3

Im Gemüsegarten hinter dem Haus haben 2 Gänse ihr zu Hause. Hier finden sich genügend Schnecken für die Zwei und hilft auch gleich dem Gemüse im Garten.

Bild 4

Starfire, das Pferd und Babara, das Pseudopferd. Die Zwei haben jede Minute geteilt. Auch das Futter…was der Figur von Barbara nicht so gut getan hat. Sie sah etwas aus wie ein trächtiges Schaf. Leider ist Starfire ein paar Tage später, im Alter von 38 Jahren, gestorben. Zum Glück hat Barbara das schnell überwunden und neue Freunde in einer Schafherde, bei Ihresgleichen, gefunden.

Bild 6

Nipper und Spike die zwei “Schäfer”-Hunde. Immer auf dem “Ute” (Utility = Auto mit Ladefläche) mit dabei, um die Schafe zu treiben oder verletzte Tiere einzufangen oder, oder, oder. Nipper neigte immer mal dazu auszureißen, wenn Herrchen Wally nicht da war. Und zwei Hähne haben die beiden sich auch gekrallt. Aber eigentlich sind die zwei ganz liebe Tieren mit einem großen Bedürfnis an Aufmerksamkeit und Streicheleinheiten.

Bild 8

Marley – der einsame Hahn. Da Ihn die anderen Hähne immer geärgert und gepickt haben, hat er sein eigenes Reich bekommen. Am liebsten mag er seine Zeit im Gemüsegarten, an unserer “Granny Flat”, und die Streicheleinheiten bevor er wieder in sein Gehege kommt. Da kann es schonmal passieren, dass er auf dem Arm einschläft.

Bild 9

Einer der mehreren Vögel. Im Garten haben Glennis und Wally zwei Vogelkäfige. Sie haben unter anderem verschiedene bunte Papageien. Schön sind Sie alle vor allem durch Ihre Farben (Grün und Blau, Rosa und Grau, Grün und Gelb).

Bilder 5 und 7

Regelmäßig begleiten wir Wally auf seiner Runde über die Farm. Auf Bild 5 muss ein Stück Wasserleitung repariert werden. Zu unseren tägliche Aufgaben gehört es auch die Hühnereier einzusammeln (Bild 7). Wenn es also an etwas nicht fehlt, dann sind es Eier ;-).

Bilder 10 und 11

Unser erster freier Tag. Wally nimmt uns mit ins 2 Stunden entfernte Wagin zur Whoolerama. Eine Farmermesse für die Region. Hier findet sich Alles was das Farmerherz begehrt. Wir haben Hundewettkämpfe gesehen z.B. Hochsprung (Bild 10) oder Schafetreiben, Wettkämpfe um das beste Schaf (Bild 11), Huhn oder Rind und alles was man (n) auf einer Farm so braucht. Traktoren (mit Menschenhohen Felgen), Silos, Wassertanks etc..

Leave a Comment

Your email address will not be published. Required fields are marked *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>
*
*